„Kreativität ist nicht der Besitz eines besonderen Talents. Es ist die Bereitschaft zu spielen.“ John Cleese

Freitag, 5. Dezember 2014

Freutag und ein kleines Tutorial

Heute ist wieder Freutag bzw. Tag der Abgabe für die Freuwoche ;-)!

Weihnachten naht. Letztes Wochenende haben wir schon unseren Weihnachtsbaum gesägt und nach und nach alles geschmückt. Wir lieben es, die ganze Weihnachtsstimmung schon auch daheim einzufangen, wenn der 1.Advent eingeläutet wird. Nicht erst ein paar Tage vor Weihnachten, wo eh alles stressig ist und man gar nicht weiß, wann man noch schmücken soll, weil man noch Essen planen und Zutaten kaufen, die letzten Geschenke kaufen und einpacken muß usw. Dann doch lieber gemütlich! Hie und da mal auf einen Weihnachstmarkt mit lieben Freunden und die Stimmung genießen. Einen schönen Winterspaziergang machen, warm eingemummelt und danach einen heißen Kakao zum Aufwärmen.


Hier habe ich mich an einer doppelten Fee-Instagram-Challenge versucht ;-)! Sie hat einen #instAdventskalender ins Leben gerufen und hatte mal eine #toptipping-Challenge. Das hab ich einfach kombiniert.

Und jeden Tag freuen wir uns auch über die Freude, wenn Nino ein Säckchen vom Adventskalender auspacken darf!
Hier nochmal alle Teile zum Nachlesen: Teil 1, Teil 2 und Teil 3.

Eigentlich ist das ja nicht soo der Freugrund, da der Ursprung die blöde Erkältung meines Mannes war, aber für mich dann ein Grund der Freude, weil ich seine Sportstunde auch noch (nach meiner) gemacht habe. Mehr Zeit also für Sport (und mich). Also Doppelstunde PowerConcept (Langhanteltraining).

Hin und wieder hab ich auch etwas Zeit gefunden, die Zuschnitte für meine Weihnachtsgeschenke zu machen. Hat riesig Spaß gemacht, die Stoffe auszuwählen und zusammenzustellen. Manche ahnen schon, was das geben soll und ich werde selbstverständlich das Ergebnis beizeiten zeigen.

Hier noch ein Minitutorial für euch:
Ich habe mir eigene Label gebastelt. Vor einiger Zeit hatte ich mir meinen eigenen Stempel kreieren lassen. Dazu hab ich einfach weißen Jersey genommen (franst halt nicht so, es sei denn, der Effekt ist gewünscht, sieht ja dann auch toll aus), hab Vlies dahintergebügelt, damit es sich nicht mehr verzieht und dann 5x2cm Stücke geschnitten und den Stempel mit Textilfarbe draufgedrückt. Zum Fixieren muß das noch gebügelt werden. Wer will, kann auch Vlies nehmen, dessen Rückseite man dann auch noch aufbügeln kann (hatte ich nur grad nicht da).
Meinen Stempel hab ich Hier kreieren lassen.

Hier hatte ich auch Spaß dran. Vor einiger Zeit habe ich ja diese schöne Karte gebastelt. Die bekommt meine Schwester nun zum Geburtstag.

Ich hab sie noch etwas weiter verschönert. Einen Stempel hab ich noch reingemacht, weil ich meine Schwester sehr liebe und oft auch vermisse. Sie wohnt zwar recht nahe, aber durch ihren anstrengenden Job sehen wir uns leider sehr selten. Von daher freu ich mich, sie heute wiederzusehen und ihr nachträglich das Geschenk zu überreichen. Angewandt hab ich die Idee aus dem Adventskalender von lila-lotta, die Tapes noch mit Edding zu einem Geschenk zu machen.

Und als kleiner Gag - hab das schon so oft gesehen und fand das so lustig. Ich weiß, daß sie das auch sehr aufheitern wird!
(Ich hoffe, meine Sauklaue kann man noch lesen? *hihi)

Immer wiederkehrend ist bei mir das Thema "Zeit". "Ich habe keine Zeit!" Oft hör(t)e ich mich das denken oder sagen. Aber eigentlich hat doch jeder Zeit?! Die gleiche wieder jeder andere auch. Ist nur die Frage, wie (schnell) man sie füllt, daß man dann das Gefühl bekommt, keine zu haben. Dann gerät man in Streß und wird unzufrieden. Sobald man das bemerkt, sollte man sich hinstellen und "Stop" sagen! Klar gibt es viele Dinge, die getan werden wollen. Oft habe ich auch mehrere Sachen gleichzeitig angefangen. Was in einen anderen Raum getragen, dort was neues festgestellt und angefangen usw. Irgendwann stand ich da "Äh, was wollte ich eigentlich?" Autsch! Verzettelt und nix fertig bekommen! Zu wenig Zeit! Oder doch nur zu wenig Plan? Es macht Sinn, ein wenig zu planen, sich auch Listen zu machen, um Wichtiges nicht zu vergessen. Und auch Abstriche zu machen und Unwichtiges auch mal liegenlassen können. Nobody is perfect! Dann steht halt der Wäscheberg zum Wegräumen einen Tag länger. Wegrennen wird er schon nicht! Aber ich habe z.B. in RUHE und mit FREUDE ein Geschenk für jemanden fertig bekommen ohne ständig auf die Uhr zu sehen oder der lieben alten Dame nebenan einfach mal ein Stück von meinem Kuchen vorbeigebracht. Oder dann kocht halt die Suppe mal 5Minuten länger, aber ich sehe Strahleaugen, weil ich die Geschichte noch fertig vorgelesen habe und nicht hektisch aufgesprungen bin. DAS sind Momente, wo es sich lohnt, sich Zeit zu nehmen und sich nachher gut zu fühlen und nicht gestreßt! Oder sich auch die Zeit zu nehmen, von sich selbst ein Foto mit einem zufriedenen Gesicht zu machen! ;-) Zeit für DICH!
Zum Schluß noch was zum Mitnehmen:
Der Sinn des Lebens ist, dem Leben einen Sinn zu geben!

Euch auch einen schönen Freutag und Nikolausi-Tag! Im Kindergarten wird natürlich heute schon gefeiert und morgen daheim bei uns mit Omas und Opas und Uroma(92) zum gemütlichen Kaffee.

P.S. Wie findet ihr eigentlich mein neues Blogoutfit? Leider hab ich immer noch keine Idee für einen Header, der dazu paßt. Habt ihr Anregungen? Oder soll ich es lieber lassen und es ist gut so?

Das schicke ich zu
Freutag,
Crealopee,
Link your stuff und
Kopfkino.

1 Kommentar:

  1. Mann! Da ist ja ganz schön was los bei dir!!! Und ich komme so gar zu nichts! :-P
    Klasse Idee mit den Labels!
    Alles Liebe und einen schönen Nikolaustag!

    AntwortenLöschen

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln!
Aber über einen lieben Kommentar freue ich mich auch!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...