„Kreativität ist nicht der Besitz eines besonderen Talents. Es ist die Bereitschaft zu spielen.“ John Cleese

Freitag, 26. Februar 2016

Freu(de)tag

In erster Linie freu ich mich wirklich heute, daß Fre(u)itag ist! Eine volle Woche war es! Seit Januar bin ich in einem neuen Projekt auf der Arbeit und arbeite mich in neue Themen ein, muß Dokumente dazu schreiben. Ist schon erstmal viel fürs Köpfchen *qualmrauchschwel*. Dazu noch nachmittags eben das Übliche daheim. Komme halt kaum mal zum Abschalten (geschweige denn an die Nähmaschine - diese Woche noch gar nicht *aahhhh*).

Montags hab ich abends 2 Stunden Sport, Yoga und Xy-Do (so einen Art Luftboxen zu fetziger Musik) und fiel danach komatös ins Bett.

Dienstag war abends im Rathaus ein Termin über das Thema "Sprache", wie sie erlernt wird und wie wir unsere Kinder dabei positiv unterstützen können. Der Vortrag wurde von einer Logopädin gehalten, im Anschluß konnte man noch Fragen stellen. War wirklich spannend! Unser Kleiner liegt ganz gut in der Zeit für sein Alter (fast 4) und es ist ok, daß er manches noch nicht so gut kann. Vorlesen liebt er zum Glück und mein Mann hat ein Paket mit 80 Pixibüchern bestellt! *gg* Die alten kannten wir einfach schon in und auswendig.

Mittwoch hatten wir Besuch von einer Kindergartenfreundin. Da merkte man auch echt den Altersunterschied schon, auch wenn sie nur ca. ein halbes Jahr älter ist. Nino hatte zwar um 17h seine berühmte Krise, wo niemand sein Spielzeug anfassen oder angucken oder gar benutzen durfte, aber das kenne ich schon. Dann verschwinden wir mal kurz in sein Zimmer, wo er sich abreagieren kann und dann war's schon wieder gut. Ich hoffe, diese Phase klingt bald ab...ist zum Glück altersbedingt. Da bekommt er Angst, jemand könnte sein Spielzeug kaputtmachen. Diesmal war's die Knete! Ömm, ich hab versucht, ihm zu erklären, daß die nicht kaputtgehen kann, wenn man sie benutzt, da sie ja formbar ist und es sogar der Sinn ist, daß man sie auch auseinandermachen oder wieder zusammensetzen kann. Oha, und dann passierte es und ich drückte aus Versehen seine Kugel platt. Peng, da platzte er und schrie "Du hast meine Knete kaputt gemacht!" Daß ich ihm eine neue Kugel machen kann, wurde nicht akzeptiert und die Krise hatte seinen Höhepunkt. Ähm, ist das fies, daß ich insgeheim darüber lachen mußte? Aber nach einem kurzen Aufenthalt in seinem Zimmer zum Entladen, kam er wieder zurückgeschlichen, grinste schon wieder und spielte unterm Tisch verstecken. Habt ihr auch so kleine Wutzwerge daheim?

Gestern war auch seeehr schön! Mein Mann und ich holten unseren 7. Kennenlerntag von Dienstag nach. Schwiegermama spielte Babysitter und brachte unsern Süßen ins Bett. Wir düsten zum Ikea, ein paar Sachen aussuchen, die wir heute dann abholen (zu mehr war gestern keine Zeit). Danach ging's zu unserem Lieblingsitaliener. Ein Gaumenschmaus! Ich hatte Lachs mit Grillgemüse und einen Chefsalat (der mit Thunfisch), mein Mann Pizza und Chefsalat (jaja, der Esel nennt sich immer zuerst! *g*). Nachtisch war dann eine Miniportion Tiramisu, mehr ging nicht! Leeeeeeecker, sag ich euch! Und mal essen ohne beim Reden unterbrochen zu werden, Schnute abzuputzen, zu ermahnen, mit der Gabel zu essen und nicht mit den Fingern... herrlich! Und Nino hat sich sehr über Oma's Besuch gefreut! Alle zufrieden und glücklich! :-)

Gefreut habe ich mich mit den Bloggeburtstagskindern, die sich über mein kleines Geschenk so gefreut haben!

Außerdem kam der süße Pinguin von Katrin an. Ein paar Leckereien, Badezusatz, Taschentücher (kann ich grad echt gut gebrauchen, schnieef) und eine liebe Karte waren auch dabei! Vielen lieben Dank nochmal, liebe Katrin!

Und gestern bekam ich auch schon eine Portion Vorfreude, da ein Umschlag von Marietta für meinen bevorstehenden Bloggeburtstag am Sonntag im Postkasten lag. Aber ich warte brav mit dem Öffnen!

Jaaa, auf meinen Bloggeburtstag freu ich mich auch schon, was dort alles gezaubert wird. Und ich bin gespannt, ob das, was ich vorhabe auch gelingt! Noch könnt ihr mitmachen. Am Sonntag schließen um 0:00 die Tore. Mein Thema ist UPCYCLING! Alles Weitere ist in meiner Einladung beschrieben. Gerne könnt ihr auch den Button für euren Blog mitnehmen.


Dann hab ich auch noch ein kleines Problem, wo ihr mir vielleicht helfen könnt?! Würde mich freuen, wenn ich das gelöst bekomme.
Es handelt sich um Ninos Sitzsack, wo er mit Vorliebe hineinspringt. Ihr seht auf den Bildern, wo die Schwachstelle ist. Da ist er schon mehrfach aufgeplatzt und es schneite Mini-Styroporkügelchen. Ich hab's dann immer mit der Hand und reißfestem Garn zugenäht. Das Garn hält, aber der Stoff nicht. Habt ihr noch ne Idee?

Ein schönes Freu-Wochenende wünsch ich euch!
Herzlichst, eure Mel

Kommentare:

  1. Ach, was für tolle Freugründe. Ich freue mich mit dir und auf deinen Bloggeburtstag. Und ich kann das mit dem Abend zu zweit total verstehen. Herrlich, oder!? Manchmal waren wie bei solchen Gelegenheiten direkt still beide, weil wir das so genossen haben. Aber saß mit dem Sitzsack ist ja ärgerlich. Sowas darg doch bei einem Sitzsack für Kids nicht passieren. Kannst du den nicht reklamieren? ??? Lg maika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben es auch sehr genossen, so ganz in Ruhe und 2sam! :-D
      Hmm, müßte ich mal schauen, wann wir den gekauft haben. Wäre halt schade, da der Hai soviel Spaß macht, weil man ins Maul springen kann. Aber der nächste Hai, sofern wir einen Ersatz bekämen, würde ja an genau dergleichen Stelle wieder platzen.
      LG Mel

      Löschen
  2. Oh ja...die kleinen Wutzwerge. Ich kenne das auch zu gut.
    Bei dem Hai würde dir evtl. aufbügelbare Vlieseline helfen. Also den Stoff damit einfach etwas verstärken, sonst wird er sich da immer wieder aufribbeln. Der nachteil ist natürlich, dass du die Naht dann ein ganzes Stück auftrennen müsstest, um die Vlieseline auf der linken Seite fixieren zu können. So habe ich es mal gemacht und es hat funktioniert.
    Eine andere zündende Idee habe ich leider nicht.
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit der Vlieseline finde ich gut - notfalls doppelt falls der Sackstoff die Hitze verträgt? Die 17 Uhr Krise haben wir im Moment mehrfach täglich - zum Glück verschwinden diese Phasen immer so plötzlich wie sie kommen ... und Zeit zu Zweit - ein Traum. Genieße es und erfreue dich ansonsten am prallem Leben. LG Ingrid (die sich schon auf den Bloggergeburtstag freut)

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee mit der Vlieseline ist prinzipiell schon mal echt gut! Nur mit dem Auftrennen, oha...diese kleinen Kügelchen fliegen dann wirklich überall rum, die laden sich auch noch elektrisch auf, daß Du selber aussiehst, wie ne Schneekugel (da hilft dann auch schütteln nicht mehr *g*). Und ich wüßte auch nicht, wie ich die Vlieseline dann innen festbügeln sollte.
    Oder ich mach einen (doofen) Flicken von außen drauf..., aber dann reißt es da wahrscheinlich an den Nahtstellen.
    Hab auch schon überlegt, ob ich die Kügelchen dann in einen Sack versuche zu kippen und stattdessen einfach Schaumstoff reinmache.
    Puh, gar nicht so einfach.

    Ja, glücklicherweise sind die Wutmomente relativ schnell rum. Im KiGa hat er das wohl auch mal, aber die krieg ich ja nicht mit *hihi*. Der Abend Auszeit mit meinem Mann hab ich sehr genossen!
    GLG Mel

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja das mit dem Sitzsack ist ärgerlich, einen tollen Rat kann ich dir auch nicht geben, das mit der Vliesline find ich gut, musst halt die ganzen Kügelchen umlagern, das hatten wir auch schon einmal :-(, ist nicht so fein.Unser Jüngster ist ja jetzt auch erst vier geworden, bei ihm kann ich eher beobachten, das er wütend wird, wenn etwas nicht so klappt wie er es sich vorstellt, aber toi toi toi kommt das bisher eher selten vor - zum Glück. Aber zum Glück gibt es immer wieder neue Phasen, damit es den Eltern nicht langweilig wird ;-) LG

    AntwortenLöschen

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln!
Aber über einen lieben Kommentar freue ich mich auch!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...