„Kreativität ist nicht der Besitz eines besonderen Talents. Es ist die Bereitschaft zu spielen.“ John Cleese

Mittwoch, 15. April 2015

Nino ist schon drei!

Welchen Eltern geht es nicht so? Ruckzuck sind die Kinder keine Babies mehr. Nino wurde am Samstag schon drei.
Den neuen Arztkoffer nutzt er rege. Als erstes wurde sein geliebter Micky krank. Der mußte gleich behandelt werden. Herz abhören, Fieber messen, mit der Plastikschere den Schwanz abschneiden und Spritze und Tablette geben, dann wächst der schon wieder nach. Bei Dr. Nino wächst alles wieder nach. Meine Nase zum Glück auch! :-D Nach dem Herztöne abhören sagte er:" Läuft noch, Mama, alles gut!" Mit seinem Spiegel schaute er in meinen Mund und meinte:"Alle Zähne weiß, alles ok!" Ich lag am Boden vor Lachen! Da nahm er meine Hand und meinte ernst: "Das heilt wieder, Mama!" Und ich hatte akutes Bauchweh vom Lachen!
Das Geburtstagsshirt und die Krone kamen echt gut an!

Da ich nicht so der Tortenbäcker bin, waren wir mit dem Konditor bei uns im Ort wieder mehr als zufrieden! Eine Erdbeer-Biskuitrolle hat er uns auch noch gezaubert.

Am Samstag haben wir mit der Familie gefeiert. Auch seine fast 95jährige Uroma durfte das noch miterleben! Geistig ist sie echt noch fit! Und auch so. Sie lebt in einem Seniorenwohnheim (aber ohne Pflegepersonal) und wird von meinen Schwiegereltern versorgt. Geht aber noch mit Einkaufen und alles. Also, wenn ich in dem Alter noch so rüstig sein sollte, würde ich mich freuen! Klar hat sie schon ihre gesundheitlichen Einschränkungen. Aber sie kommt damit gut klar und macht das beste draus. Klagt nicht und ist einfach immer positiv! Bewundernswert!
Leider war das Wetter trüb, daß wir drinnen essen mußten. Aber eine schöne Feier war es trotzdem und angegrillt ist nun auch. Leider war sein Cousin nicht dabei, der zur Zeit in Amerika weilt. Er hat am selben Tag Geburtstag und wurde schon 19.

Am Sonntag hatten wir dann Kindergeburtstag. Nino wußte genau, wen er dabei haben wollte. Sein bester Freund Olli durfte nicht fehlen und auch Jakob (aus seiner Krümel-Kindergartengruppe) mit seinem älteren Bruder David sollten dabei sein. Und die süße, zarte Luna, auch aus seiner KiGa-Gruppe. Sie wurde letzte Woche erst 2. Die bekam immer wieder Drücker und Küßchen, auch wenn sie das teilweise übertrieben fand. ;-)) Natürlich noch mit Eltern. Zum Glück war uns diesmal das Wetter hold und wir konnte das Hüpfpolster auf die Terasse legen. Das ist einfach immer wieder der Hit! Auch die Laufeimer waren immer mal wieder interessant. Kennt ihr noch diese umgedrehten Eimer mit Schnüren, auf denen man dann vorwärtstappst? Ich war erstaunt, wie schnell Nino das geschnallt hat. Waren zwar immer nur 2 Schrittchen, dann hat er sich fallen lassen. Ein Riesenspaß! Damit es keinen Streit gibt, hab ich gleich 2 Paare besorgt.

Da Montag der KiGa geschlossen hatte, hat Nino gestern im KiGa seinen Geburtstag gefeiert und wir haben das Frühstück für alle mitgebracht. Rohkost, Weinträubchen, Mini-Wiener und Laugenstängchen (hab ich morgens um 5:30 frisch und duftend aus der Backstube vom Bäcker unseres Vertrauens geholt). Für nachmittags hab ich meine Cake-Pop-Maschine mitgegeben und den fertigen Teig. Alle waren satt und zufrieden. Die Kuchenkugeln kamen gut an. Kein Gekrümel, mundgerechte Portion.

So, nun brauch ich Urlaub! ;-)

Herzlichst, eure Mel

1 Kommentar:

  1. Erst einmal alles Gute nachträglich zum 3. Geburtstag. Viel zu schnell geht die Zeit vorbei, beim 3. geht es irgendwie noch viel schneller *heul* . Ein Trost ist sicher das jede Zeit etwas besonderes hat, aber die Kleinkindzeit ist mit am Schönsten. Das Nein klappt schon zum größten Teil auf beiden Seiten *grins*, Es wird entdeckt, erzählt und gespielt - so schön. Mal sehen wie lange noch? Übrigens das Shirt und die Krone stehen ihm ausgezeichnet. So süß. LG lässt dir da - Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln!
Aber über einen lieben Kommentar freue ich mich auch!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...