„Kreativität ist nicht der Besitz eines besonderen Talents. Es ist die Bereitschaft zu spielen.“ John Cleese

Dienstag, 12. Juli 2016

Wiederholungstäter - Kleid

Eine Gruppe lieber Nähmädels hat sich zusammengeschlossen und einen Wiederholungstäter-SewAlong gestartet.


Beim Thema Kleid sieht es (noch) bei mir sehr rar aus. Als Jungsmama brauch ich da nicht soviel Kleider und für mich selber ist das auch noch so gut wie Neuland. Aaaber ich habe ja letztens ein Geburtstagskleidchen für eine 1jährige junge Dame genäht. War leider noch ne Nummer zu groß, also hab ich das zum Anlaß genommen, zum Wiederholungstäter zu werden und das Kleidchen eine Größe kleiner zu nähen. Nochmal nach dem Schnitt Quickly von nEmadA.

Den Saum unten hab ich nicht abgesteppt, weil er sich von selber schön einrollt.

Die neue Overlock durfte ausgiebig zum Einsatz kommen. Ein bißchen unordentlich sieht es noch an Beginn und Ende aus. Man kann ja auf verschiedene Arten die Naht sichern. Entweder die Raupe umklappen und bei Beginn nach 1-2 Stichen mitvernähen und am Ende das Nahtstück umdrehen und nochmal zurück nähen. Da fehlt halt noch etwas die Übung, daß es sauber wird. Oder die Raupen lang lassen und später mit der Nadel einziehen und den Rest abschneiden. Wird sauberer, find ich. An manchen Stellen kann man die Raupen ja auch lang lassen, da wird das Ende ja von der nächsten Naht gesichert und das überstehende schneidet die Overlock ab. Das find ich noch am besten, geht aber nicht überall (Bündchen usw.).
Wie macht ihr das?

Zum Schluß hab ich mit der Zwillingsnadel noch verschönert.

Herzlichst, Mel

Ab zu
Crealopee,
Creadienstag,
HOT,
Dienstagsdinge,
Hallooo-Sonne-Linkparty,
Nähfroschs kostenloser Schnittmuster Linkparty,
Kiddikram und
Meilisache.




Kommentare:

  1. Schickes Kleid, mein zweites Quickly wartet auch noch (zugeschnitten ist schon mal). Ich mach immer Knoten ans Ende meiner Qverlocknähte. Das hat sich für mich bewährt, da ich keine Stick-/Häkel- oder sonstige größere Nadeln besitze. Nach 2-3 Wäschen löst sich manchmal ein wenig der Anfang der Naht (beim Bündchen) aber das ist mit der Schere schnell behoben.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knoten ist auch eine gute Idee, das probier ich mal.
      Lg Mel

      Löschen
  2. Süßes Kleid.
    Ich hab ja auch noch nicht so viel mit der Overlock genäht und bis jetzt ziehe ich alle Raupen mit einer großen Nadel in die Naht. Das sieht schön ordentlich aus.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-).
      Ja, diese Art finde ich auch schön ordentlich.
      Lg Mel

      Löschen
  3. Süß! Ich komme leider auch nicht zum (Kinder)Kleider nähen. Deins ist wirklich schön. Die Zwillingsnähte machen echt was her. Sollte ich mir auch angewöhnen. Ich selbst ziehe auch die Fadenraupen mit einer Stopfnadel in die Naht. Finde ich am einfachsten und es ist auch noch nie was aufgegangen.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Vielleicht ergibt sich ja bei Dir auch mal was.
      Die Zwillingsnähte gefallen mir auch grade richtig gut.
      Ich glaube, ich bleibe beim Raupen einziehen. Mit etwas Übung geht das auch nun schneller.
      Lg Mel

      Löschen
  4. Sehr niedlich und tolle Zwillingsnähte ... ich knote ... LG Ingrid

    AntwortenLöschen

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln!
Aber über einen lieben Kommentar freue ich mich auch!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...