„Kreativität ist nicht der Besitz eines besonderen Talents. Es ist die Bereitschaft zu spielen.“ John Cleese

Dienstag, 1. Juli 2014

Schnabelinas HipBag Sew Along Tag 2

Zuallererst Mal herzlichen Dank an Schnabelina für ihre Mühen und vor allen Dingen auch noch kostenlos (aber sicher nicht umsonst, smile)! Hier der Link zu Tag 2.

Zum ersten Mal mache ich einen Sew Along mit. Schon sehr aufregend sowas. Und wieviele da mitmachen, Wahnsinn!

Ok, kommen wir gleich zur Sache. Tag 1 bringe ich hier mit unter, das war lediglich die Schnittteile ausschneiden und überlegen, welche Taschenversion(en) man machen will. Gestern hab ich nur 1 Tasche geschafft, heute kam Dank der schnellen Lieferung noch eine 2. dazu und meine Baumwollgurte sind auch angekommen.




Tasche 1: Der gelbe Neon-Tiger-Stoff kommt innen hin, der Camo außen und das Kartensteckfach innen und die Skulls werden eine rechteckige, große Reißverschlusstasche.

Wieder eine neue Erfahrung ist für mich, den Reißverschluss in so einen Schlitz zu nähen. Erst hab ich gedacht, man muss nur die aufgeschnittene Naht einklappen und bügeln. Irgendwie dachte ich dann, das fühlt sich falsch an und hab nochmal nachgelesen. Ah! Den unverstärkten Stoff komplett durchziehen. Ja, macht auf jeden Fall mehr Sinn, haha! Nun klappts auch mit dem Bügeln.

Beim Reißverschluss einnähen kam bei mir die Frage auf, welche Stichlänge man am besten nimmt. Hierzu habe ich nun 2 genommen, dank eines hilfreichen Kommentars bei Tag 2 auf Schnabelinas Blog. An der kurzen Seite sollen es exakt 4 Stiche sein. Ok, passt.

Tasche 2: Diesmal hab ich den orangenen Stoff für innen und außen gewählt und für die Innenreißverschlußtasche und die Klappentasche außen die niedlichen Geckos. Dabei hab ich drauf geachtet, dass auch ganze Geckos zu sehen sein werden.

Diesmal hab ich beim Reißverschluss einnähen eine Stichlänge von 2,4 genommen, da Rosi (Schnabelina) bei sich 2,5 nimmt. Die Schlitzbreite war nicht erheblich breiter, von daher geht beides.

Leider ist meine Naht nicht so grade geworden, wie ich es mir erhofft hatte, obwohl ich langsam genäht hatte. Na, fehlt wohl einfach Übung. Aber ich hab an den Enden des Reißverschlusses zweimal hin und her genäht, damit es auch wirklich gut hält beim Auf- und Zumachen.

Ab zu Crealopee.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln!
Aber über einen lieben Kommentar freue ich mich auch!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...